Kategorien
Offizinen

Die Lettertypen: Buchdruck ohne Grenzen

Die Lettertypen sind kein Museum, ganz im Gegenteil. Hier steht und arbeitet zwar, was in der Druckmaschinenindustrie einst Rang und Namen hatte, etwa eine 1926er Schelter & Giesecke oder ein Original Heidelberger Cylinder von 1954. Dank neuer Technologien in der Druckformherstellung ermöglichen diese Maschinen heute aber ein ganz anderes Druckbild, als zum Zeitpunkt ihrer Auslieferung. Denn mit dem „digitalisierten“ Buchdruck vom Klischee erschließen die Lettertypen einer 500 Jahre alten Technologie frische Perspektiven und gestalterische Möglichkeiten.