Kategorien
Maschinen Offizinen

Linien drucken mit dem „Gümmeli“

Es gibt Maschinen, die gibt es kaum noch. Dazu zählt die Förste & Tromm Liniermaschine der Leipziger Firma Reinhardt, die dank des Enthusiasmus zweier Schweizer der Verschrottung entging – und die heute wieder unverdrossen Linien und Muster druckt wie anno dazumal.

Kategorien
Maschinen Offizinen Schriften, Lettern, Klischees

Eine Druckerei im Winterschlaf

Es war wie im Märchen. 20 Jahre lag die ehemalige Buchdruckerei von Hans Bauer in Hof unberührt und verlassen. Als das Gebäude 2017 einem Neubau weichen musste, erlebten die ersten Besucher eine Zeitreise in 100 Jahre Buchdruckkunst.

Kategorien
Maschinen Museum Original Heidelberger Cylinder Original Heidelberger Tiegel Wissen

Buchdruck im Technikmuseum Magdeburg

Die Buchdruckabteilung im Magdeburger Technikmuseum hatten wir im Beitrag über die gebrochene Columbia-Kniehebelpresse schon kurz vorgestellt. Das Museum ist zwar thematisch nicht auf den Buchdruck spezialisiert, zeigt jedoch vom kleinen Boston-Tiegel bis zum Heidelberger Zylinder-Automaten einige interessante Exponate.

Kategorien
Maschinen Museum

Wenn Pressen sich ein Bein brechen …

Das Technikmusem in Magdeburg bietet eine sehenswerte kleine Ausstellung über den Buchhochdruck. Mein persönliches Highlight ist eine eiserne Handdruckpresse „Columbia“ von 1835, die sich ein Bein gebrochen hat. Bei der Columbia ist der Rahmen an der Befestigung des Bengels gerissen – wohl als Folge der hohen Zugkräfte beim Drucken. Wegen der enormen Stärke des Gestells […]

Kategorien
Maschinen Offizinen Schriften, Lettern, Klischees

Mit 93 Jahren voller Tatendurst: Die Buchdruck-Werkstatt Christoph Dürr in München

Der Buchdruck-Werkstatt München nähert man sich im Netz auf Umwegen. Sie ist eigentlich die Druckerei Christoph Dürr, online wird sie im Augenblick jedoch von den Freunden der Buchdruck-Werkstatt e.V. präsentiert. 1926 gegründet, hat die Offizin im Münchner Stadtteil Neuhausen in 93 Jahren immer gearbeitet, wenngleich zuletzt nicht mit voller Kraft. Jetzt soll sie noch einmal […]

Kategorien
Maschinen

Linotype Zeilensetzmaschine Mod. 16, Baujahr 1972

Die hier vorgestellte Linotype von 1972 ist eine Zeilensetzmaschine mit Texteingabe über einen Taster. Konkret handelt es sich um das Modell 16 mit vier Magazinen, ein sogenannter 4-Decker. Das Besondere an ihr ist, dass sie bis 18 Punkt Schriftgröße setzen und gießen kann.

Kategorien
Maschinen Verkaufen, verschenken

Intertype line caster for free, Windmill and some letters for sale

The Oberreuter printing company in 07937 Zeulenroda-Triebes (approx. 130 km from Leipzig) is dissolving its more than 100-year-old composing room. An Intertype line caster is for free, a Heidelberg Windmill, a lot of typefaces in lead and wood and type cases are for sale.

Kategorien
Maschinen Schriften, Lettern, Klischees Verkaufen, verschenken

Intertype zu verschenken, OHT und Schriften zu verkaufen

Riesige Fenster und lichtdurchflutete Trennwände aus Zeiten, in denen so etwas noch vom Tischler statt vom Trockenbauer gemacht wurde, empfangen den Besucher der ehemaligen Setzerei in der Druckerei Oberreuter – haben in dieser Rolle aber schon seit Jahren nicht mehr viel zu tun. Nach dem Umstieg auf Offset- und Digitaldruck wird die Buchdruck-Setzerei jetzt aufgelöst. […]

Kategorien
Maschinen Projekte Video

Zeitungsdruck 2019 – auf einer Druckmaschine von 1924

Die Krautreporter publizieren als freies Redaktionskollektiv ausschließlich digital. Technisch und gestalterisch sind ihre Inhalte hervorragend umgesetzt, aber eben doch „nur“ für Handy, Tablet & Co. Wenigstens einmal sollten die Inhalte mit den Annehmlichkeiten des gedruckten Wortes* aufgewertet werden und ganz klassisch in schwarz (und rot) auf weiß auf Papier erscheinen.

Kategorien
Maschinen Schriften, Lettern, Klischees

Retten Setzmaschinen den Bleisatz?

Sie setzen Texte in Windeseile, sind Wunderwerke der Ingenieurskunst, arbeiten zum Grausen jedes Arbeitsschutzbeauftragten mit kochend heißem Blei, wirken ganz schön aus der Zeit gefallen – und sind doch bei größeren Textvolumen im Buchdruck die Retter des Bleisatzes. Warum? Wir spielen ein fiktives Buchprojekt durch, in dem ein Verlag ein Buch im Bleisatz drucken lassen […]